banner

/ng/ - NG

x
Please read and accept the privacy policy, the disclaimer and the general rules. If you continue browsing or close this notice, you will accept.
DisclaimerPrivacy PolicyGeneral RulesDisagree

Subject:
Säge:
Comment:

Max message length: 16384

Files:
Password: (For post deletion)
  • Allowed file types: GIF, JPG, PNG, WebM, OGG, ZIP and more
  • Maximum number of files per post: 4
  • Maximum file size: 128.00 MB
  • Read the rules before you post.

Bernd 2019-01-19 (Sat) 14:34:53 No. 1565 Reply
drachenschanze.jpg
Open file 34.40 KB, 500x332
image
Bernd, 30, wohnt in einer Großstadt und zahlt derzeit 750 NG warm für seine Mietwohnung. Nach allen Kosten hat er monatlich etwa 1000 NG übrig. Derzeit liegen etwa 15.000 NG auf dem Konto.
Nun überlegt er sich, perspektivisch ein Haus am Stadtrand zu kaufen. Das würde ihn voraussichtlich etwa 200.000-250.000 NG + Zinsen kosten.

Wäre das in Sachen Altersvorsorge eine gute Idee? Bernds Warmmiete von 750 NG wird sicherlich eines Tages locker die 1000 NG knacken, da ja zum einen allgemeine Mietjuderei betrieben wird und zum anderen jährlich die Nebenkosten steigen. Etwa 1000-1200 NG würde er jetzt auch monatlich für die Hauskosten inkl. Kredittilgung veranschlagen.
Gefühlsmäßig würde er sagen, dass er mit einem eigenen Haus besser dran ist - dann ist er zwar für einige Jahre abhängig von einer Bank, langfristig aber nicht mehr abhängig vom freidrehenden Mietjuden. Nachteil wäre, dass er etwa eine Stunde und nicht mehr wie jetzt 20 Minuten zur Arbeit bräuchte, aber das lässt sich verkraften. Viel interessanter ist die Frage, ob sich ein Haus für die Altersvorsorge wirklich lohnt. Bernds Alternative wäre wohl, weiter Miete zu zahlen und jährlich um die 10.000 NG zurückzulegen bzw. defensiv zu investieren, wobei er sich da ob des bevorstehenden totalen Zusammenbruchs auch nicht so sicher ist.

Was ist Bernds Meinung zu diesem Thema?
38 posts and 11 images omitted.
2019-06-09 14_28_44-.png
Open file 1.20 MB, 1327x1050
image
>>1581
hol dir n Haus in Sachsen auf dem Land (Kleinstadt mit 10k Einwhohnern, hat alles was man braucht: Schule, Ärtze, Läden, Schwimmbad, ...) für 40k (das schon bereit zum einziehn ist) und Arbeite über Upwork.

In einem halben Jahr hast du genug Geld zum Leben für 1 Jahr, wenn du dich erstmal etwas hochgearbeitet hast.

Bestell dir ne Philipinische Frau über DateInAsia.

Problem solved.
Kaguya simpel.jpg
Open file 21.27 KB, 623x529
image
>>2249
Sheeeeeiiiitttt Nigger, eventuell lebensveränderndser Pfosten auf KC immer. Vor ein paar Tagen ein Profil angelegt und die Frauen schreiben mich an. Ist zwar auch viel Grütze bei, aber scheinbar auch ein paar seriöse Damen. Dscheiße, das gibt doch gar nicht. Deutsche Fotzen hassen diesen Trick!
>>1565
Falls du wirklich ein Haus willst, würde ich in deiner Situation niedriger ansetzen. Kauf dir ein Haus um die 120k. Dieses ist dann natürlich sanierungsbedürftig aber solange kein Schimmel vorhanden ist und man in einem oder zwei Zimmer wohnen kann, ist es gut genug. Dann so schnell wie möglich abbezahlen und danach sanieren. Vieles kann man selbst machen, viel geht günstiger mit Material/Arbeit aus dem Ausland. Wenn du alles richtig machst, hast du von nun an eine Lauerhöhle in der du machen kannst was du willst und in 20 Jahren ein tolles Haus.
>>2271
>Vieles kann man selbst machen

Bitte elaboriere. Bernd hat diese Erfahrung bei sich und in seinen Kreisen bisher nämlich nicht machen können. Bernd ist einer von der glücklicheren Sorte und kennt immerhin einen Elektriker, einen Fliesenleger, einen fürs Dach und einen überall versierten Alleskönner, der vor allem über seine Firma sämtliche Maschinen und Geräte für lau beschaffen kann. Trotzdem war der erste und bis dato letzte Hausbau eine Mordsarbeit. Wenn Bernd gute Connections hat und die schon nicht extra entlohnt werden wollen im Gegensatz zu Firma XY, dann nehmen die sich aber idR auch nicht extra für dich frei und machen das dann von Wochenende zu Wochenende, neben der eigenen Weide, den Familien etc. Da ist die Materialbeschaffung mit Abstand das einzige was einfach bleibt.

zl;ng Kleinigkeiten wie Fenster einsetzen, Laminat legen oder tapezieren mag noch gehen, aber bei Zeugs à la Dach decken oder Leitungen für Strom und Wasser legen hätte Bernd sich heillos übernommen ohne Leute vom Fach.

Tesler Bernd 2019-06-05 (Wed) 12:20:08 No. 2219 Reply
image.png
Open file 98.22 KB, 1128x891
image
Tesler steigt seit gestern wieder. Meint Bernd, das wars? Realisieren die Short-Seller jetzt ihre Gewinne? Sollte man jetzt einsteigen, bevor es zum Mond geht?
6 posts and 2 images omitted.
>>2287
Jo. Geschäft wie üblich. Es wird sicherlich auch noch eine tolle Geschichte in den Systemmedien geben, nach der Sir Elon die Schlümpfe rettet und überhaupt und so. Dann werden das nächste mal Zahlen vorgelegt und es geht wieder abwärts.

Dann wieder von vorne, siehe >>2241. Lässt sich super mit Geld verdienen. Irgendwann dann nicht mehr und der Laden macht pleite. Und da er ein nettes Spielzeug und Prestigeobjekt von linksgrünen Gutmenschen in Neuengland und Kommiefornien ist, aber nicht systemkritisch, ist er dann eben weg.
>>2288
NNnnaja. Es besteht auch die Möglichkeit, dass Tesla Rekordabsätze schreibt. Q1 war ja ein Reinfall, wenn Q2 wieder besseren Absatz zeigt, dann kann der Rummel schon noch eine Weile weitergehen.
Gewinne wird er nicht schreiben, aber das ist seit Jahren schon nicht notwendig und in Zeiten von Beyond Meat, Uber und WeWork sogar kontraproduktiv, möchte Bernd meinen.

Noch ist die Konkurrenz ja nicht am Start und das was sie liefert ist auch eher ernüchternd.

Andererseits werden die Shiller auch immer schriller mit ihren hundert Prozent! DAUSEND PROZENT!-Prophezeiungen. Klingt schon arg nach Dotcom-Blase und die IPOs werden auch immer luftiger.
>>2289
>Noch ist die Konkurrenz ja nicht am Start und das was sie liefert ist auch eher ernüchternd.

Jep. Kann alles sein. Man kann natürlich auch argumentieren, dass den planwirtschaftlichen, ökofaschistischen Zielen ja hauptsächlich der dumme Konsument im Wege steht, der eben nicht so will, wie die erleuchteten Volksvertreter. Und wenn die Geschichte dieses Kontinents und der EU eines gezeigt hat, dann das man sich nicht an den eigenen Regeln stört, wenn man ein Ziel erreichen will.

>Andererseits werden die Shiller auch immer schriller mit ihren hundert Prozent! DAUSEND PROZENT!-Prophezeiungen. Klingt schon arg nach Dotcom-Blase und die IPOs werden auch immer luftiger.

Ist halt die Frage, inwiefern man den Markt überhaupt gewähren lässt. Wir sind in einer relativ ruhigen Phase aufgewachsen (mal angenommen, du bist ein Kind der 80er wie Bernd). Kalter Krieg relativ kalt, Wirtschaftskrisen beschränkt, Kriege weeeeeit weg.

Meist kommt nach Ruhe in der Natur Unruhe. Und wenn dann noch jemand am Steuer steht, der seit Jahrzehnten mit Fähnchen-im-Wind-Politik durchkommt, mit der man eine Fleischerei auf dem Dorf nicht durchbringen könnte, wird es eben lustig. Die Antwort auf "hui, läuft nach 15+ Jahren immer mehr nach links und immer mehr Sozialismus nicht" ist ja auch "mehr Sozialismus". Mal sehen ob die Antwort auf "hui, QE hebelt die Konsequenzen gänzlich unverantwortlicher Experimente wie eine Währungsunion mit inkompatiblen Wert- und Wirtschaftsgemeinschaften ja doch nicht aus" auch "mehr QE" sein wird.
>>2290
Den Punkt vorherzusehen ist aber quasi unmöglich.
Bernd dachte ja eigentlich letzten Herbst wäre ein guter Zeitpunkt gewesen um man 30% rauszulassen, stattdessen sind wir bei neuen Allzeithochs.
Und jeder Bär kriegt monatlich dreimal in die Fresse.

Privatier- Bernd 2019-06-09 (Sun) 12:34:43 No. 2250 Reply
images-8.jpeg
Open file 33.79 KB, 489x627
image
image
Ach Bernd, mir geht es nicht gut. Ich habe vom Vater vier Wohnungen geerbt, in einer wohne ich, die anderen drei sind vermietet. Nach allen abzügen bleiben mir ca. 3300 NG monatlich übrig, unnötig zu erwähnen, dass ich meinen Job gekündigt habe.
Jetzt habe ich aber so viel Geld und Freizeit, dass ich nicht weiß was ich damit anfangen soll.
Nach der drölzigsten Kreuzfahrt hat man schon alles gesehen und alle Frauen, die ich dabei hatte, sind irgendwann regelrecht schwachsinnig geworden.
Allgemein habe ich das Gefühl, dass mich alle nur ausnutzen wollen, seit dem ich so reich bin.

Danke fürs zuhören Bernd, musste ich mal los werden.
13 posts and 8 images omitted.
>>2275
Selbständiger Bernd besuchte schon zahlreiche "Speaker", die wissen wollten, wie man allein erfolgreich wird, dem Hamsterrad entflieht, finanzielle Unabhängigkeit erreicht etc. Letzten Endes war es immer derselbe Einheitsbrei: Sei du selbst, glaub an deine Träume, lass dir von niemandem reinreden. Toll. Wie viele Leute sagen sich das jeden Morgen und wie viele davon werden wirklich wohlhabend/reich/unabhängig?
>>2279
Die Sache ist, es reicht nicht nur zu wissen wie es geht. Man muss dieses Wissen dann auch mit Zeit, Intelligenz, Kraft, Ausdauer und Talenten multiplizieren. Das Leben ist halt kein Videospiel in dem man mal eben durch die Eingabe von ein paar Cheats bescheißen kann. Wenn ich mir ansehe, was ich täglich mit irgendwelchen Schwachsinnsbeschäftigungen an Potenzial verschleudere... Andererseits ist es vielleicht ja genau das was ich möchte: einfach nur möglichst entspannt vor mich hinpimmeln, möglichst viele weiße Seiten in meinem Tagebuch ansammeln. Erfolgreich sein bekommt man jedenfalls nicht geschenkt, ist harte Arbeit. Wirklich dumm ist nur, wenn man sich 40 Jahre lang den Arsch für nichts aufreisst. Also eigentlich schon sehr fleißig und begabt ist und Ziele hat, es aufgrund von Ängsten und Obrigkeitshörigkeit aber einfach nicht geschissen bekommt, sich von anderen unabhängig zu machen.
>>2278
Und bei dem Kerl: in vielen Talkshows auftreten und da Leuten erzählen, die es nie machen werden, wie toll und 1 Fach es doch ist.

>>2279
> Wie viele Leute sagen sich das jeden Morgen und wie viele davon werden wirklich wohlhabend/reich/unabhängig?

Das ist das Ding: confirmation bias. Du hörst halt nur von den Leuten, die erfolgreich sind und ganz besonders laut von denen, die aus dscheiße gold machen. Zumal motivational speaker auch nur davon abhängig sind, dass in irgendeiner großen Organisation jemand meint, es wäre für seine Karriere gut, wenn er einem hippen Bullshit-Trend hinterherläuft. Der ganze KLIIIIIIIIIIIIIIMA-Kult ist genau das - selbstverstärkender Bullshit, der sich gut anhört und gefördert wird von "ist ja nicht mein Geld". Also machen alle auf nachhaltig, weil "nicht mein Geld". Andere sehen das und imitieren es. Bis zur nächsten Krise.

Und dann betrifft es eben auch gelangweilte, von Neid zerfressene Mullen im Ordnungsamt und dann ist der Trend eben auch vorbei.

Wenn es um Wohlstand geht, geht es um Firmengründungen (nicht mehr das beste Land dafür), generationsübergreifende Sachen, etc. - alles, was Antrieb und Eigenmotivation erfordert. Etwas was OP nicht hat, dem es in den Schoss gefallen ist und nun ist die Frage "was mache ich mit meinem Leben?". Hätte er das Geld nicht, würde sich die Frage auch nicht stellen, denn die würde durch Notwendigkeit beantwortet.
>>2281
Dein letzter Absatz trifft es ziemlich genau. Und im Prinzip kann OP auch nur ein anderer Neureicher helfen, dem das ebenso in den Schoß fiel.

FOREX Bernd 2019-06-09 (Sun) 13:47:47 No. 2252 Reply
forex.jpg
Open file 129.38 KB, 1280x720
image
Kannst du mich rotpillen im Bezug auf Forex-handel? Gibt es hier Forex-Haendler? Wie profitabel werden oder ist das alles nur 1 Scam?
1 post omitted.
>>2253
Erinnert Bernd an den Kryptomarkt 2017/18. Dort hielt sich auch plötzlich jeder für einen Profi-Trader. Dabei stiegen die Kurse automatisch, egal was man kaufte. Und dann gab es das böse Erwachen.
Was willst du denn da profitabel handeln?
Also klar, wenn du ein paar langfristige Trends mit großem Hebel voraussagen kannst, dann geht das schon. Aber es kann dir auch einfach irgend ein Tweet oder eine Kriegserklärung oder sonstwas dazwischenfunken.
>>2277
Ist egal welche Waehrung. Ich beobachte die grossen Paare USD/JPY, USD/GBP, USD/CHF, USD/EUR, USD/CAD, EUR/JPY, EUR/CHF, EUR/GBP. Habe versucht mit Divergenzen zwischen RSI und Preis Trendwechsel vorherzusagen. Klappt nicht wirklich. Die Strategien aus Buechern funktionieren auch nicht. Bin ratlos wie man das ganze angehen sollte. Will das ueber technische Analysis machen. News-driven-trading ist Gluecksspiel, das heisst ich ignoriere das vollkommen.
>>2282
Ja, und TA ist Religion. Meinst du vor dir ist keiner auf die Idee gekommen? Die Algos, gegen die du da tradest, sind übrigens auch nur zusammengebastelt und können den Markt gar nicht bewegen, weil da auch gar kein Kapital hintersteckt. Lass es.

Wenn es sein muss und du dich unglücklich machen willst, setzt wenigstens auf CFDs eines großen Indexes. Da sind die Chancen zumindest 50:50, wenn du nur rauf oder runter wettest.

200k zum investieren - wo rein? Bernd 2019-05-03 (Fri) 15:49:58 No. 2026 Reply
trauriger-mann-u[...].jpg
Open file 56.64 KB, 1300x1390
image
habe noch ca. 200k NG zum investieren über, weiß aber nicht wo rein. MSCI World, Google, Amazon, Bayer usw. habe ich schon. Auch China-Kracher sind dabei.

Hat jemand einen Geheimtipp? Investiere eher langfristig. Brauche als Bernd die Kohle eh nicht.
33 posts and 9 images omitted.
OP hat bereits 3000qm an Gewerbeimmobilien im Berliner Zentrum. Alles vermietet, grad ist aber der Markt leergefegt.
>>2034
ich dachte bei Immobilien ist Lage alles.

wie soll man mit nem haus auf dem land geld machen?
>>2243
liegen lassen, irgendwann kommt ein Hippie und will ne Kommune machen, den zockst du dann ab und hast 100% Gewinn, in 10 Jahren sogar steuerfrei
PepsiCo-Aktien kaufen und Dividende eistreichen. Mit 200k bekommst du immerhin jaehrlich 15k.

Zeigt her eure Portfolios Bernd 2019-05-07 (Tue) 20:18:47 No. 2055 Reply
Bernd findet, es ist mal wieder an der Zeit für einen solchen Faden. Dieser Bernd hat in der letzten Zeit wieder gut aufgeholt dank Qualcomm und SAP.
14 posts and 9 images omitted.
>>2153
Nö. Hättest du Stop Lossen sollen.

>>2147
Bernd ist dazu übergegangen nicht zu kehren. Sachen, die 5+ Jahre gehalten werden, landen beim Comdirect-Juden. Der hat ein vernünftiges Interface.

Was Bernd mal verkaufen will oder vielleicht kurzfristig muss (und da sind auch die mit SL/TSL-abgesicherten Werte) landet beim Billig Broker.
>>2254
>Nö. Hättest du Stop Lossen sollen.
Die Frage ist halt immer: Wo den Stop-Loss setzen? 5%? 10%? 15%? 20%? In diesem Fall war es ein Verlust von 25%. Also hätte ein Stop-Loss bei 20% nicht viel gebracht. 10% hätte was gebracht. Aber würde Bernd bei seinen Aktien überall Stop-Losses von 10% setzen, wären seine Transaktionskosten exorbitant, weil es öfters mal vorkommt, dass eine Aktie 10% runtergeht und anschließend wieder hoch. Glaube unterm Strich ist das ein Nullsummenspiel.
>>2255
Da hast du wahrscheinlich recht, wobei es natürlich auch darauf ankommt, was man für Investmentziele hat.

Bernd hat bei Aktien in der Vergangenheit gerne einen Trailing Stop Loss verwendet, wenn er eh verkaufen wollte. Wenn da noch ein bisschen was geht, gut. Wenn nicht, auch okeh. Dafür passt es.

Und Stop Loss klassischerweise eben auf Einstand. Der ganze aktive dscheiß lohnt sich für mich aber eh nicht wirklich - die Summen sind dafür zu klein. Selbst wenn ich "nur" 10k in drei Aktien habe und ich schaffe es, die 6% zu überbieten, schaue ich da mindestens achtmal am Tag drauf - obwohl ich weiß, dass es nichts bringt. Und am Ende habe ich 600 NG verdient, abzüglich Steuern und Sozialismusabgabe dann ~430 NG. Mein Leben ändert sich dadurch null.

Bernd ist daher dazu übergegangen eher passiv zu investieren und vermehrt auch Dividenden-Werte und ETFs einzustreuen.
>>2255
>>2262
Ist in etwa auch meine Erfahrung. Bin in letzter Zeit dazu übergangen, beim Kauf nur noch recht enge Limits zu setzen und bei Verkauf ein Limit 5...10% über dem aktuellen Kurswert zu setzen. Habe oft gute Gelegenheiten verpasst, weil ich das Limit beim Kauf zu niedrig ansetzte. Verkaufen klappte hingegen fast immer. Trailing Stopp Loss habe ich bei K+S benutzt, hat aber nicht wirklich viel gebracht: mit 5% über dem aktuellen Kurs wäre ich wohl besser gefahren. Na ja, und wenn man die Werte eh den ganzen Tag belauert sind automatische Trades eher kontraproduktiv. So hat man wenigstens das Gefühl, etwas für seine Zeit zu bekommen. Auch wenn es oft einfach nur episches Versagen ist.
Ich glaube das Wichtigste ist es, lozulassen. Man trifft richtige Entscheidungen und auch falsche. Objektiv betrachtet hat man aber ohnehin zu keinem Zeitpunkt die nötigen Informationen um immer richtige Entscheidungen zu treffen. Ist also alles mehr eine Glücksangelegenheit. Und da muss man sich halt immer im Klaren darüber sein, dass man sein Glück nicht erzwingen kann.
Wäre mal ein lustiges Experiment ein paar Werte zu fixen Terminen zu kaufen und zu verkaufen: Start mit 2 k und dann immer am ersten Montag des Monats kaufen und am dritten Freitag verkaufen. Das dann vergleichen mit Buy and Hold und aktivem Handel. Ich glaube abgesehen von den Handelsgebühren macht das nicht viel...

Dinge produzieren und NG schäffeln Bernd 2018-09-30 (Sun) 17:12:55 No. 899 Reply
IMG_1774.JPG
Open file 406.26 KB, 945x531
image
IMG_1775.JPG
Open file 68.46 KB, 900x506
image
Bernd hat einen Keller/Schuppen und möchte gern eine eigene Produktionsstrasse für irgendwelches Zeugs anlegen um damit ein Nebeneinkommen zu generieren.

Bernd würde Nachmittags Rohlinge in das eine loch schütten und nach einigen Stunden das Entprodukt auf der andern Seite abholen.

Was könnte Bernd produzieren?
5 posts and 1 image omitted.
>>909
Wie soll er fickenden Honig in einer Produktionsstraße im Keller herstellen??

Das mit den Kerzen war ne gude Idee.
>>908
>>916
Ja, klasse Idee, wenn du jemanden hast, der dir deine Kerzen abnehmen muss. Ansonsten stehst du über 9000 Stunden damit vor real auf dem Weihnachtsmarkt und verdienst weniger als die Flaschensammler. Aber Zeit ist ja nichts wert.
>>928
Zufällig kenne ich jemanden der genau das tut und da locker mal ein paar 100 ng an einem Tag mit macht. Auf dem Markt rumstehen ist auch gar nicht so schlecht, ist ein bisschen wie KC -- ein Haufen Bekloppte und es gibt immer was zu lachen. Davon ab könnte sozialretardiert Bernd die Kerzen auch über ebay verhökern. Und wer sagt denn, dass es Weihnachtskerzen sein müssen? Bernd könnte ja auch Abdrücke irgendwelcher Mangafiguren, Dinosaurier oder Pflanzen machen... Da könnte man sich schon austoben und es entspricht genau OPs Anforderungen.
Hätte sicher noch ein paar nette Ideen, aber die teile ich lieber mit Leuten die mich konstruktiv kritisieren statt immer gleich ausfallend zu werden...
habe lange zeit literatur zur firmengründung gelesen.

der erste und wichtigste schritt ist den verkauf quantitativ zu messen. nicht der keller/schuppen.

finde irgendwas, das du verkaufen kannst. lass es in china/ von anderen herstellen.

steck nicht jede menge arbeit rein, sondern mach es schlecht, so dass keiner es kauft, dann frag die leute was besser sein müsste, damit es gekauft wird.

dann hast du ein mvp. ein minimum viable product.

damit misst du wie viele leute es kaufen würden und wie viel geld sie bereit wären zu zahlen. wenn du diese größe kennst, kannst du auch ausrechnen wie viel die herstellung kosten darf.

Klassischer "Wohin mit dem Geld?"-Faden Bernd 2018-04-20 (Fri) 07:18:39 No. 43 Reply
stoll_warsteiner.jpg
Open file 695.21 KB, 948x1263
image
Bernd hat in dieser Woche einen Erbanteil überwiesen bekommen. Da er leider zwei Geschwister und drei Cousins hat, beträgt dieser (immerhin) 20k NG. Bernd steht seit vier Jahren im Berufsleben, Gehalt kommt pünktlich, Arbeitsplatz ist sicher wie er in Deutschland sein kann, Verbindlichkeiten etc sind keine vorhanden, Bernds Lebensstil ist ziemlich sparsam und organisiert. Am Monatsende bleiben immer rund 400 NG übrig, für die Bernd keine Verwendung hat und sofort irgendwohin wegpacken könnte. Doch wohin?
In Bernds Bekanntenkreis sind 2-3 Finanzdienstleister. Keine Sparkassenmuftis und auch keine DVAGler, aber jeder hat jetzt natürlich das Allheilmittel zum perfekten Vermögensaufbau.

Versicherungen/Ahnliche Sparverträge fallen raus.

(Physische Rohstoffe) klingen interessant. Bernd hat davon zwar 0 Ahnung, könnte aber in der Schweiz ein Depot dafür aufmachen und von dort verwalten lassen.

ETF?

Am liebsten wäre Bernd eine erste Immobilie, eine bereits vermietete Stadtwohnung. Ein Arbeitskollege besitzt solch eine im schnell wachsenden Leipzig. Sein Eigenaufwand sind lediglich 50 NG monatlich, die Mieter zahlen seinen Rest ab. Aber wie kommt man an solche Objekte?

Bild nicht relatiert, ist jedoch noch ein kleines Stückchen altes Krautchan.

Bernd, zu Hülf!
99 posts and 15 images omitted.
Ist glaub ich besser, wenn wir lieber einen Schaeffler Faden aufmachen und da weiter über das Thema schreiben.

Dieser Faden hier ist vom 20. April 2018 und OP hat sein Erbe bestimmt schon wo angelegt. OP hat nicht mal eine Rückmeldung gegeben was er den jetzt mit den Geld gemacht hat.

Der Faden hier ist eigentlich durch.
Kaguya Kannste n[...].jpg
Open file 234.33 KB, 1180x1400
image
>>2239
Drauf geschissen, wir sind hier nicht im Bumstag :3
Diese Ordnung, die du da vorschlägst, wurde ja erfunden um Außenstehenden den Zugang zu erleichtern. Du weißt wo das Thema besprochen wird und Bernd weiß es auch. Und wenn jemand neu hinzustößt, muss er sich eben erst einarbeiten. So sind Bilderbretter nun einmal. Ich bin eher der Meinung, unbedingt auch auf den Unterbrettern ein gewisses Maß an Chaos zu pflegen um ein Biotop zu schaffen, in dem sich auch etwas speziellere Bernds heimisch fühlen. Das einzige was man hier vermeiden sollte, ist Spam von völlig sinnloser Grütze. Aber ansonsten sind wir nicht das Börsenforum. Bernd sollte schon Wert darauf legen, seine Stärken auszubauen. Statt durch Konformität den Mitbewerbern Marktanteile abjagen zu wollen, sollte er sein Profil schärfer ausarbeiten und sich in seiner Nische als Non Plus Ultra platzieren :3

Säge weil OT und Meta.
>>2240
Okay
>>2240
https://www.ariva.de/forum/schaeffler-unterbewertet-531381?page=248

Xiaomi Bernd 2019-06-04 (Tue) 05:02:53 No. 2215 Reply
Kurs.PNG
Open file 47.62 KB, 956x416
image
M365.jpg
Open file 24.51 KB, 627x674
image
Mi 9.jpg
Open file 17.21 KB, 500x500
image
Saugroboter.jpg
Open file 43.15 KB, 1000x1000
image
Harro Bernd,

wie stehst du zu Xiaomi?
Bernd erwartet, dass uns die Chinesen in den nächsten Jahren massiv die Hosen auf links ziehen werden. Vor allem in den Bereichen bargeldloses Zahlen, Handelsplattformen, Dienstleistungsanbieter etc. Bernds Bauchgefühl sagt, dass Xiaomi bei dieser Entwicklung ganz vorne mit dabei sein wird. Schon heute gibt es einen richtigen Hype um die Marke, wenn man mal die Meinungen auf einigen einschlägigen Plattformen für Smartphones und Elektro-Gadgets verfolgt.

Betrachtet man die derzeitige Talfahrt der Aktie könnte jetzt ein guter Zeitpunkt sein um ordentlich einzusteigen/auzustocken. Bernd besitzt bereits einige Xiaomi Aktien, von denen er leider gut die Hälfte direkt zum Einstiegskurs gekauft hat.
2 posts omitted.
China's Ala[...].png
Open file 55.62 KB, 1200x661
image
image
inverted yield c[...].png
Open file 96.32 KB, 1200x1000
image
overlord0802 clem.jpg
Open file 151.98 KB, 854x480
image
>>2217
>Bernd rät, die Finger von sowas zu lassen.
jenes


wer versucht während eines späten wirtschaftszyklus in ein fallendes messer einer firma zu greifen
die us$ in schulden hat und deren gewinn in renminbi durch entwertung vermindert wird
deren geschäftsmodell es ist eine kreditkarte in ein billiges smartphone mit allen kostenlosen android und us anwendungen zu integrieren
während der hauptexporteur dieser benötigten us$ (USA) zölle auf alles ansetzt und einem mitspieler vor kurzem vom android und usmarkt gefegt hat?
das ist kein spielen mit dem feuer das ist in einen vulkan springen

china ist ein schneeballsystem und steht zurzeit unter gleichen druck wie die türkei
denen ist egal ob sie gewinn mit einem produkt machen weil sie ihre verluste immer wieder mit neuen krediten decken
die usa wird die nächsten jahre schon aus eigennutz mit erhöhtem zinssatz und weiteren zöllen china unter druck setzen
bis es bricht selbst wenn es deshalb zu einem wirtschaftskollaps der schlimmer als 2008 ist kommt

bin mit 5k in Xiaomi drin. Gute Produkte und die Chinesen werden uns hart ficken. Davon bin ich überzeugt. Weiße-Überlegenheitsbernds sind natürlich anderer Meinung.
>>2221
Das bezweifelt Bernd nicht mal. Nur gehen die über die dafür über die Leichen der eigenen Bevölkerung. Keine Ahnung wie du darauf kommst, dass sie irgendwem Spekulationsgewinne ermöglichen würden.


Bernd, Du investierst in die Astsäge die an deinem Ast sägt, du gibst dem chinesischen Staat die Mittel sich auf Pump irgendwelche Technologien zu leisten und dann glaubst du noch dass du irgendeine Rendite fürs gute Sägen erwarten kannst? Die Säge (die auf Kredit gekauft wurde) wird danach einfach verschrottet und die Gläubiger können sich ja beschweren. Spassfakt: nachdem die Chinesen gewonnen haben kriegst du für jede Beschwerde einen trockenen Arschfick.
image
glare red clem.jpeg
Open file 177.99 KB, 344x782
image
>>2221
verrücktmann zu welchem kurs?

+++Ticker+++Ticker+++Ticker+++Ticker+++ Bernd 2018-11-26 (Mon) 13:55:33 No. 1330 Reply
interessante Links hier rein, gerne auch Diskussion zur allgemeinen Wetterlage


Bailout für US-Pensionsfonds geplant
https://www.washingtonpost.com/business/economy/lamwakers-consider-multibillion-bailout-for-troubled-pensions-retirees/2018/11/20/14f28634-ecd5-11e8-96d4-0d23f2aaad09_story.html

Geldzitat:
> It had $67.3 billion in liabilities as of last year and just $2.3 billion in assets. The entire fund is projected to run out of money by 2025, although the agency said “there is considerable risk that it could run out before then.”
No shit, Sherlock.
Jetzt wollen sie jährlich 3Mrd Steuergelder reinbuttern.


Apple vs Pepper
https://www.nasdaq.com/article/us-supreme-court-weighs-antitrust-dispute-over-apple-app-store-20181126-00211
Es gibt ne Kartell-Klage gegen Apple wegen des Apple-Store. 2014 verloren, 2017 vom Berufungsgericht rausgekramt und jetzt bittet Apple den Supreme Court die Klage abzuweisen.

Argumentation der Anklage: Kunden müssen den Apple-Store nutzen, Alternativen werden von Apple nicht zugelassen. Das in Kombination mit der 30%-Provision ginge nicht.
Argumentation der Verteidigung: Apple verkauft ja gar nicht direkt die Apps an die Kunden. D.h. nur die App-Programmierer dürften Apple verklagen (die das nicht tun, da sonst Bannhammer - und das Wohl der Kunden haben sie eh nicht im Blick).

Nun.
Trump ist auf Seiten Apples, aber bei anti-trust geht's durchaus mal gegen die Unternehmen aus. Ob der konservative SC ausgerechnet Apple davonkommen lassen will? Aber die konzentrieren sich aktuell auf irgendwelche Haarspaltereien im Text, völlig offener Ausgang.
144 posts and 155 images omitted.
https://reuters.com/article/amp/idUSKCN1T00CW

>SoftBank’s Vision Fund is looking to borrow $4 billion against its stakes in Uber Technologies Inc, soon-to-go-public Slack Technologies Inc, and blood-testing company Guardant Health Inc, the Financial Times reported, citing people directly involved in the deal.

Das war es dann bald, oder?
https://en.wikipedia.org/wiki/Triffin_dilemma#Implication_in_2008_meltdown
>This would involve a gradual move away from the U.S. dollar as a reserve currency and towards the use of IMF special drawing rights (SDRs) as a global reserve currency.


https://www.thestreet.com/markets/as-recession-warnings-flash-top-officials-meet-in-secret-over-junk-loan-frenzy-14977371
https://www.newyorkfed.org/newsevents/news/aboutthefed/2019/20190528
>Simon Potter, executive vice president and head of the Markets Group, and Richard Dzina, executive vice president and head of the Financial Services Group, will be stepping down from their respective roles effective June 1, 2019


https://edition.cnn.com/2019/06/01/politics/trump-india-trade-status/index.html
>Trump removes India from special trade status
>The tariffs will apply to "large residence" washing machines and solar cells and panels from India.
https://money.cnn.com/2018/03/05/news/economy/trump-tariffs-nafta/index.html
>Mexican leaders have long warned they can't ratify a new deal in an election-season environment.
>The next president won't take office until December, and President Enrique Peña Nieto can't run for re-election due to term limits.

https://www.bloomberg.com/news/articles/2019-05-23/trump-proposes-tariffs-on-countries-that-undervalue-currencies
ssb next li-ion [...].png
Open file 641.26 KB, 1045x1100
image
citi fed scenario.png
Open file 81.49 KB, 1200x675
image
image
clem [125990DA]_001.jpg
Open file 178.77 KB, 1920x1080
image
https://www.bloomberg.com/graphics/2019-eliminating-african-swine-fever/

https://www.nytimes.com/2019/06/04/business/economy/powell-fed-trade-wars.html

https://www.bloomberg.com/news/articles/2019-06-05/liquidity-breakdown-is-biggest-concern-in-jpmorgan-quant-survey
https://www.bloomberg.com/news/articles/2019-06-05/credit-markets-flash-a-liquidity-warning-that-pimco-saw-coming
https://www.marketwatch.com/story/its-game-over-for-the-fed-as-the-central-banks-credibility-crumbles-2019-06-07

https://ecomento.de/2019/06/07/toyota-will-2020-festkoerper-batterie-vorstellen/

http://www.deraktionaer.de/aktie/nel--neuigkeiten-zur-explosion---startschuss-fuer-eine-neue-rallye--491900.htm

https://www.wsj.com/articles/norways-sovereign-wealth-fund-boosts-renewable-energy-divests-fossil-fuels-11560357485


No Cookies?
Click here for captcha